Direkt zum Inhalt springen

Todesfall - Was ist zu tun?

Todesfall daheim

Rufen Sie den Hausarzt oder den Notarzt an. Er erstellt die ärztliche Todesbescheinigung zuhanden des Bestattungsamtes.

Todesfall im Seniorenzentrum Engelhof

Der zuständige Hausarzt oder der Notarzt erstellt die ärztliche Todesbescheinigung für die Anmeldung beim Bestattungsamt.

Todesfall im Spital

Die Formalitäten werden durch das Spitalpersonal geregelt. Die persönliche Vorsprache der Angehörigen beim Bestattungsamt ist aber trotzdem erforderlich.

Todesfall infolge Unfall / Suizid:

Polizei benachrichtigen. Die Polizei muss bei tödlichen Verkehrs-, Arbeits-, Haushaltsunfällen und bei Leichenauffindungen beigezogen werden.

Transport

Für Sarglieferung, Einsargen und Überführung in die Aufbahrungshalle oder ins Krematorium ist der Bestattungsdienst P. Friedlos (Tel. 079 433 85 36 - Pikettdienst) zu benachrichtigen.

Er steht auch für weitere Auskünfte und Dienstleistungen zur Verfügung.

Folgende Fragen sind zu klären:

  • Art der Bestattung (Erdbestattung oder Kremation)
  • Ort, Datum und Zeit der Bestattung / Abdankung
  • Art des Grabes (Erd-, Urnen oder Gemeinschaftsurnengrab)

Meldung an das Bestattungsamt

Der Hinschied eines Angehörigen ist beim Bestattungsamt Altendorf, Dorfplatz 3, 8852 Altendorf, Telefon 055 451 77 77, innert 48 Stunden zu melden.

Dabei sind mitzubringen:

  • Ärztliche Todesbescheinigung (bei Todesfall in Altendorf)
  • Familienbüchlein (falls vorhanden), ev. Geburtsurkunde (Ausländer)
  • Das Bestattungsamt meldet die Kremation beim Zivilstandesamt Rüti an. Erdbestattungen müssen innert 120 Stunden nach dem Eintreten des Todes erfolgen. Das Bestattungsamt ist behilflich bei der Organisation nichtkonfessioneller Bestattungen.

Meldung an das röm.-kath. Pfarramt

Dorfplatz 5, 8852 Altendorf, Tel. 055 442 13 49
Mit dem zuständigen Pfarrer können Sie das weitere Vorgehen der Bestattung besprechen.

Meldung an das ev.-ref. Pfarramt

Gartenstrasse 1, 8853 Lachen, Tel. 055 462 12 15
Mit dem zuständigen Pfarrer können Sie das weitere Vorgehen der Bestattung besprechen.

Versicherung, AHV, IV

Eine unverzügliche Orientierung des Versicherungsgebers (Unfallversicherungen und Lebensversicherungen) ist angezeigt. Oft bestehen sehr kurze Fristen, innerhalb welcher die Versicherungsgesellschaft benachrichtigt werden muss; sie sind in den Policen ersichtlich.

Bei Personen, die AHV, IV oder Ergänzungsleistungen beziehen, muss die entsprechende Stelle benachrichtigt werden.

Testamente

Aufgefundene Testamente müssen am letzten Wohnsitz des Erblassers sofort dem zuständigen Amt (Erbschaftsamt March, 8853 Lachen) zur amtlichen Eröffnung eingereicht werden.

Friedhof Altendorf

Im Falle der Bestattung auf dem Friedhof Altendorf ist das Friedhofreglement [pdf, 37.06 KB] zu beachten. 

Weitere Informationen

Ergänzende Informationen zum Thema Todesfall finden Sie auf dem Schweizer Portal ch.ch.


Zuständige Abteilung


zu den Dienstleistungen