Direkt zum Inhalt springen

Bauamt - Tiefbau/Werke

Adresse

Bauamt - Tiefbau/Werke
Dorfplatz 3
Postfach

TG8852 Altendorf
Google Maps

Öffnungszeiten
Wochentag Vormittag Nachmittag
Montag 8.30 – 11.30 Uhr 13.30 – 19.00 Uhr
Dienstag 8.30 – 11.30 Uhr 13.30 – 16.30 Uhr
Mittwoch 8.30 – 11.30 Uhr 13.30 – 16.30 Uhr
Donnerstag 8.30 – 11.30 Uhr 13.30 – 16.30 Uhr
Freitag 7.00 – 11.30 Uhr  

Kontaktpersonen

Ansprechpartner / Funktion Kontakt

Weber Markus

Funktion
  • Leiter
Tel. work+41 (0)55 451 77 22

Schneiter Hans Jakob

Funktion
  • Stellvertreter
Tel. work+41 (0)55 451 77 33

Beschreibung Bauamt - Tiefbau/Werke

Aufgaben

Tiefbau / Werke

Die Abteilung Tiefbau / Werke hat den Auftrag, Tiefbauten (Strassen, Parkplätze, Werkleitungen Wasser / Abwasser etc.) für die gemeindeeigenen Infrastrukturanlagen nachhaltig zu bauen und zu unterhalten. Diese dienen der öffentlichen und privaten Erschliessung. Mit einem Infrastrukturnetz, welches auf die ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Gesamtinteressen ausgerichtet ist, unterstützt die Abteilung die zukunftsverträgliche Entwicklung der Gemeinde Altendorf. Zum Aufgabenbereich gehören:

  • Aufsicht über Bau, Betrieb und Unterhalt der Strassen- und des Leitungsnetzes
  • Ausarbeitung von Anträgen an die Tiefbaukommission sowie an den Gemeinderat und Vollzug der Beschlüsse
  • Bau der Erschliessungs-Infrastruktur (Strassen, Wasser und Abwasser)
  • Begleitung der Orts- und Nutzungsplanung
  • Budgetierung
  • Fachliche Führung der Abteilung Tiefbau
  • Führung des Werk- und Hausdienstpersonals
  • Gebührenabrechnungen im Bereich Wasser, Abwasser und Kehricht
  • Geschäftskontrolle Tiefbau / Werke
  • Massnahmen zur Optimierung des Verkehrsflusses realisieren
  • Vorbereiten von Bewilligungen im Strassenraum  (Signalisationen, Wegweiser, Inanspruchnahme von öffentlichem Grund)
  • Werterhaltung der Erschliessungs-Infrastruktur durch geeignete Instandhaltungs- und Instandsetzungsmassnahmen
  • Nachführung des Werkleitungskataster
  • Zusammenarbeit mit Nachbargemeinden bei überkommunalen Projekten